Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Aktuelles

200-Jahre-Nardini_9Besser hätte es nicht zutreffen können. Am Sonntag, 25. Juli 2021, waren es genau 200 Jahre, dass unser Ordensgründer Paul Josef Nardini geboren wurde. Damals hatte wohl niemand gedacht, dass sein Geburtstag noch nach 200 Jahren gefeiert würde. Man fragte sich eher: Was soll aus diesem Knaben bloß werden? Er war unehelich, unerwünscht, herumgestoßen. 200 Jahre später sagt man: Gut, dass er geboren wurde, dass es gute Menschen gab, die sich seiner annahmen, dass er seinen Weg ins Leben, durchs Leben und als Priester im Dasein für die Menschen gefunden hat und gegangen ist.

Der 25. Juli 2021 war für uns Schwestern ein Tag großer Freude und vor allem großer Dankbarkeit. Dankbarkeit dafür
• dass Paul Josef Nardini, getragen von einem unerschütterlichem Gottvertrauen und von Gott bestärkt, sein Ziel eine Ordensgemeinschaft zu gründen, leidenschaftlich verfolgt und dann auch verwirklicht hat.
• dass Gott in, mit und durch den seligen Paul Josef Nardini in mehr als 150 Jahren unsagbar viel Licht und Heil in die Welt gebracht hat
• dass wir dieses Wirken fortsetzen dürfen.

Das Geburtstagsfest sollte ein Fest für uns Schwestern sein. Es war eingebettet in einen feierlichen Festgottesdienst am Vormittag und eine abschließende Komplet am späten Abend. Damit die Freude mit uns aber geteilt werden konnte, gab es für den Festgottesdienst und die Komplet einen Livestream. Beides kann auch jetzt noch über YouTube nacherlebt werden.

200-Jahre-Nardini_1 200-Jahre-Nardini_5 200-Jahre-Nardini_7

Zum Geburtstag gehören Geschenke. So gab es am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen auch ein Luftballonsteigen Diese trugen Geschenkgutscheine, die den Findern eine Überraschung in Aussicht stellen, in die Ferne.

200-Jahre-Nardini_2 200-Jahre-Nardini_4 200-Jahre-Nardini_10

Die geistliche Vorbereitung der Schwestern auf dieses Geburtstagsfest gestaltete sich zum einen in der Möglichkeit, einen persönlichen Brief an Nardini zu schreiben, in dem ihm Dank, Bitte, Überlegungen, Fragen, Einsichten, …, anvertraut werden konnten, zum anderen in einer 9-wöchigen Novene. Dabei bedachten die Schwestern pro Woche ein ausgewähltes Nardini-Wort und tauschten sich zum Ende der Woche darüber aus.

Als sich die Schwestern nach der Komplet ins „große Stillschweigen“ zurückzogen, konnten sie auf einen frohen, dankerfüllten Tag zurückblicken, der ihnen ihren Gründer erneut lebendig vor Augen gestellt hatte.

200-Jahre-Nardini_6 200-Jahre-Nardini_8

Über folgende Links können der Festgottesdienst und die Komplet auf YouTube nacherlebt werden:

Festgottesdienst:
https://www.youtube.com/watch?v=9FQMu4g2Ww0

Komplet:
https://www.youtube.com/watch?v=_Nfn9SpGlLc



Der neue Blickpunkt ...

Die Zeitschrift informiert Sie: 

01 Titel bp 2020 01 hp    - Über ein Schwerpunktthema   
    - Verschiedene Ereignisse in 
      der Ordensgemeinschaft
    - Einzelne Niederlassungen
    - Die Arbeit der Schwestern in
      Südafrika und Rumänien

 

 

 

 

 

 

aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen

Am 11. Juli 2021 feierten vier Schwestern ihr 65-jähriges Professjubiläum, zehn Schwestern ihr 50-jähriges und eine Schwestern konnte auf 40 Jahre Profess zurückschauen.
Den Festgottesdienst feierte H. Superior Gottfried Dachauer in Konzelebration mit H. H. Prof. Dr. Dr. Johannes Hofmann, dem Festprediger, und H.H. Mnsgr. Dekan Hans Amann, dem Neffen von Sr. M. Primiana. In seiner Festpredigt, der das Gleichnis von den zehn Jungfrauen zugrunde lag, deutete Prof. Dr. Dr. Johannes Hofmann das Öl der Lampen als die Werke der Liebe. Als kluge Jungfrau handelt, wer nicht nur glaubt, sondern diesen Glauben im Einsatz für den Mitmenschen lebendig werden lässt, also Werke der Liebe tut.
In den vorausgegangenen Exerzitien zeigte der Exerzitienleiter, P. Vogt, den Jubilarinnen auf, was die Lebensaufgabe eines jeden Christen, insbesondere eines Ordenschristen ist, nämlich Jesus immer ähnlicher zu werden. Das gelingt, wenn ich auf Jesus schaue, wie er mir in der Bibel begegnet, und ihn nachahme.
Die Dankbarkeit, die die Jubilarinnen erfüllte, lässt sich nach Worten von P.J. Nardini so zusammenfassen: „Ihm – dem Herrn – dankt mein Herz in vollem Jubel, der allein uns jede Gabe, jede Freude verleiht.“ 

jubiläum-2021           jubiläum-2021
alle Jubilarinnen mit
der Ordensleitung
und den Geistlichen
          Schwestern mit 
50 Jahre und
40 Jahre Profess
Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.