Mallersdorfer Schwestern - Kloster Mallersdorf

Aktuelles

Verlängertes Familien-Kreativ-Wochenende im Nardini-Haus des Klosters vom 1.8. – 4.8.2019 mit dem Thema: „ Im Baum ist Leben „
Rasch war das Familien-Kreativ-Wochenende ausgebucht. Jedes Jahr wird dieses Angebot gerne angenommen, weil es den Familien eine gute Möglichkeit bietet, gemeinsam viel Zeit zu verbringen, sich als Familie zu erfahren und miteinander etwas zu gestalten.
Dieses Mal waren die Familien eingeladen, einen in Umrissen auf einer Leinwand vorgegeben Baum gemeinsam mit Leben zu füllen. Dabei konnten die verschiedensten Techniken der Gestaltung angewendet werden. Diese wurden vorab von Sr. M. Pietro ausführlich erläutert und angeleitet.
Die Tage begannen mit dem gemeinsamen Morgenlob, einem reichlichen Frühstück und dem Einstimmen auf den Tag am „Gute-Hirte-Brunnen“. Dann war viel Zeit, um der Kreativität Raum zu geben und miteinander zu gestalten. Singen, Tanzen, Spielen und ein Lagerfeuer bringen in diesen Tagen die Familien, Jung und Alt, zusammen.
Den Abschluss der Tage bildete eine Eucharistiefeier. H. H. Superior Dachauer stellte in seiner Predigt abrundend das Thema der Tage „Im Baum ist Leben“ in Beziehung zum Baum des Paradieses und zum Kreuzesbaum. Mit den gestalteten Bildern, die in der Herz-Jesu-Kapelle aufgestellt waren, ging der Segen Gottes mit nach Hause.

Schweiklberger Familien-Ferien-Freizeit der KEG Niederbayern im Kloster Mallersdorf
vom 26.7. – 29.7.2019

Seit 35 Jahren treffen sich Familien zur „Schweiklberger-Familien-Ferien-Freizeit“ der KEG Niederbayern. Heuer nun ging diese Tradition zu Ende.
Sie wurde im Sommer 1984 erstmals unter der Leitung von Abt Christian Schütz und Rektor Horst Dieter Geyer im Beda-Haus Schweiklberg veranstaltet. Seitdem kamen die Familien regelmäßig zu einer Advents-, Palmsonntag- und Sommerfreizeit zusammen. Über die Jahre entstand unter den teilnehmenden Familien eine gute Vernetzung, die über die reine Veranstaltungszeit hinaus andauerte. Als die Treffen im Beda-Haus Schweiklberg nicht mehr möglich waren, übersiedelten die Familien nach 30 Jahren, erstmals im Advent 2014, unter der Leitung von Diakon Bernhard Winter zu diesen Treffen ins Kloster Mallersdorf. Dankbar für diese neue Unterkunft kamen sie immer gerne nach Mallersdorf. Die „Verlängerte-Sommer-Familien-Freizeit“ sollte das letzte Treffen sein. Bei einer gemeinsamen Vesper mit den Schwestern wurde diese Entscheidung den Schwestern mitgeteilt, verbunden mit einem musikalischen Dank und einem herzlichen Vergelt’s Gott für die jahrelang gewährte Gastfreundschaft.
Wir wünschen allen für ihren Lebensweg Gottes Schutz und Segen.

Familienwochenenden
Teilnehmer der Familien-Freizeit

Es ist nicht allzu häufig, dass Mitarbeiter während eines ganzen Berufslebens ihrem Arbeitgeber die Treue halten. Die Generalleitung des Klosters Mallersdorf jedoch konnte vor kurzem wieder einen Mitarbeiter für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit ehren und seinen treuen Einsatz würdigen.
Herr Klaus Viertl trat nach der Schulentlassung im August 1969 in den Dienst des Klosters als landwirtschaftlicher Arbeiter. Seine Leidenschaft galt während seines ganzen Berufslebens der Landwirtschaft. In der Betreuung der Tiere und der Bestellung der Äcker fand er seine Berufung! Überaus gewissenhaft, zuverlässig, umsichtig und mit großem Fleiß und Einsatz tat er seinen Dienst. Ein sauberer, ordentlich aufgeräumter Hof war und ist ihm ein Herzensanliegen. In seiner Bescheidenheit und ruhigen Art ist er ein von allen geschätzter und anerkannter Mitarbeiter.
Die Generalleitung dankte Herrn Klaus Viertl für seinen unermüdlichen, treuen Einsatz und überreichte als Zeichen des Dankes, der Würdigung und Anerkennung seiner Arbeit einen Geschenkkorb.

Ehrung

Unterkategorien

Copyright © 2017 Kloster Mallersdorf - Mallersdorfer Schwestern. Alle Rechte vorbehalten.